Kontakt Datenschutz Impressum
RTS Mannherz Steuerberatungsgesellschaft KG - Unternehmen erfolgreich steuern

Datenschutzerklärung

Unser Geschäft basiert auf Vertrauen!
Für die RTS Mannherz Steuerberatungsgesellschaft KG ist das Vertrauen unserer Mandanten in die berufsrechtliche Verschwiegenheit sowie der Schutz der personenbezogenen Daten ein hohes Gut. Wir beachten daher alle anwendbaren Datenschutzgesetze und sind darüber hinaus bestrebt, den Datenschutz stetig zu verbessern.

Mit diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie, unsere Mandanten, gemäß der ab dem 25. Mai 2018 geltenden EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns sowie über die Ihnen zustehenden Rechte:

1. Wer ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?
Verantwortlich ist die RTS Mannherz Steuerberatungsgesellschaft KG (nachfolgend „RTS Mannherz KG“).

Eingetragener Datenschutzbeauftragter der RTS Mannherz KG gem. Art.. 37 DS-GVO ist

Frau Gabriele Steidle
Telefon: +49 07732 9981 23
E-Mail: steidle@rts-mannherz.de

2. Welche Daten und Quellen werden genutzt?
Die RTS Mannherz KG verarbeitet Daten, welche Sie aus der Mandatsbeziehung erhält.

Konkret werden insbesondere folgende Daten verarbeitet:
 Identifikationsdaten (u.a. Name, Anschrift, Kontaktdaten, Bankverbindung)
 Legitimationsdaten (z.B. Ausweis)
 für alle Steuerarten relevante Daten
 Vertragsdaten
 Korrespondenz (Schriftverkehr mit Ihnen)

3. Handelt es sich bei unserer Tätigkeit um Auftragsverarbeitung?
Nein. Auftragsverarbeiter ist nach Art. 4 Nr. 8 DS-GVO eine Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen weisungsgebunden
verarbeitet. Bei sämtlichen unserer Tätigkeiten handelt es sich um die Inanspruchnahme unserer Fachleistungen durch Sie. Als Berufsgeheimnisträger (Steuerberater) ist für die Verarbeitung (einschließlich Übermittlung) personenbezogener Daten eine Rechtsgrundlage gem. Art. 6 DS-GVO gegeben.

4. Wofür und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) verarbeitet?
Auf Basis der nachfolgenden Rechtsgrundlage und für nachfolgend aufgeführte Zwecke verarbeitet die RTS Mannherz KG Ihre Daten:

4.1. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten
(Art. 6 Abs. 1 Buchst. B DS-GVO)
Ihre Daten werden zur Duchführung unserer Verträge mit Ihnen, beispielsweise zur Erstellung von Lohnbuchhaltungen, Finanzbuchhaltungen, Jahresabschlüssen und Steuererklärungen verarbeitet. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich im Einzelnen nach der konkreten Dienstleistung und den Vertragsunterlagen. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

4.2. Im Rahmen der Interessenabwägung
(Art. 6 Abs. 1 Buchst. f. DS-GVO)
Ihre Daten können außerdem auf Basis einer Interessenabwägung zur Wahrung der berechtigten Interessen von uns oder von Dritten verwendet
werden, beispielsweise für Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebes, Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten und Verhinderung bzw. Aufklärung von Straftaten sowie Risikomanagement und Betrugsvorbereitung.

4.3. Aufgrund Ihrer Einwilligung
(Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO)
Soweit Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die jeweilige Einwillgung Rechtsgrundlage für die dort genannte Verarbeitung.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies gilt auch für die Einwilligungserklärungen, die Sie gegenüber der RTS Mannherz KG vor der Geltung der DS-GVO, sprich vor dem 25. Mai 2018, erteilt haben. Der Widerruf wirkt nur für zukünftige Verarbeitungsvorgänge.

4.4. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben
(Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DS-GVO)
Die RTS Mannherz KG unterliegt verschiedenen rechtlichen Verpflichtungen, d.h. gesetzlichen Anforderungen (z.B. Steuergesetze, Steuerberatungsgesetz, Geldwäschegesetz). Zu den Zwecken er Verarbeitung gehören u.a. Buchführung, Betrugs- und Geldwäscheprävention, Identitätsprüfung, Bewertung, Risikoabschätzung, sowie die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten.

5. Wer bekommt Ihre Daten?
Eine Weitergabe Ihrer Daten durch die RTS Mannherz KG erfolgt nur unter Wahrung der berufsrechtlichen Verschwiegenheitspflicht oder soweit Sie eine Befreiung von dieser erklärt haben und nur soweit eine Rechtsgrundlage dies gestattet.

Innerhalb der RTS Mannherz KG erhalten nur diejenigen Mitarbeiter Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgaben benötigen.
Alle Mitarbeiter der RTS Mannherz KG unterliegen der berufsrechtlichen Verschwiegenheitspflicht. Sie wurden ebenfalls verpflichtet personenbezogene
Daten nicht unbefugt zu verarbeiten.
Darüber hinaus können folgende Stellen Ihre Daten erhalten:

 der von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 25 DS-GVO), insbesondere im Bereich IT-Dienstleistungen, die Ihre Daten weisungsgebunden für uns verarbeiten
(DATEV e.G.)
 öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Finanzbehörden, Rentenversicherungen und Krankenkassen) bei Vorliegen einer gesetzlichen Verpflichtung
 Personen, die in Ihrem Auftrag tätig sind.
 Sonstige Stellen, für die Sie uns Ihre
Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben bzw. für die Sie uns der
berufsrechtlichen Verschwiegenheitspflicht gem. Vereinbarung oder Einwilligung befreit
haben.

6. Wir lange werden Ihre Daten gespeichert?
Soweit erforderlich werden Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer der Mandatsbeziehung, was auch die Anbahnung und Abwicklung des Vertrages umfasst, vereinbart.

Darüber hinaus unterliegt die RTS Mannherz KG verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich aus dem Steuer- und Handelsrecht ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen sechs bis zehn Jahre. Im Einzelfall kann sich die Aufbewahrungsfrist unter bestimmten Voraussetzungen, so z.B. innerhalb der Festsetzungsfrist gem. §§ 169, 170 Abgabenordnung), verlängern.

Letztendlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die z.B.
nach dem Zivilgesetzbuch, in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

7. Welche Datenschutzrechte haben Sie?
Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), auf Berichtigung (Art: 16 DS-GVO), auf Löschung (Art. 17 DS-GVO), auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) sowie auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO). Außerdem haben Sie ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO). Diese Rechte können Sie zentral gegenüber der RTS Mannherz KG, oder gegenüber den jeweiligen Verantwortlichen individuell geltend machen.

8. Besteht für Sie ein Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Im Rahmen unserer Mandatsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.

Ohne diese Daten wird die RTS Mannherz KG in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen. Insbesondere ist die RTS Mannherz Steuerberatungsgesellschaft KG nach den geldwäscherechtlichen Vorschriften und denen der Abgabenordnung verpflichtet, Sie spätestens vor der Übermittlung Ihrer Daten an das Finanzamt beispielsweise anhand Ihres Personalausweises zu identifizieren. Damit dieser gesetzlichen Verpflichtung nachgekommen werden kann, haben Sie uns nach dem Geldwäschegesetz die notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und sich im Laufe der Mandatsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen. Sollten Sie die notwendigen Informationen und Unterlagen nicht zur Verfügung stellen, dürfen wir
die von Ihnen gewünschte Übermittlung nicht durchführen.

9. Welche Widerspruchsrechte haben Sie (Art. 2 DS-GVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchst. F DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es werden zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

 

RTS Mannherz Steuerberatungsgesellschaft KG